• Slider Awards

    Weitkämper Technology ist Top 2
    beim Innovationspreis IT 2016

    und belegt den 2. Platz
    in der Kategorie Wissensmanagement.

    Mehr

Weitkämper Technology erhält digita

"Deutsche Geschichte von 1949 bis zur Gegenwart", herausgegeben von der Bundeszentrale für politische Bildung und dem Günter Olzog Verlag und entwickelt von der Weitkämper Technology, wird mit dem Deutschen Preis für Bildungsmedien ausgezeichnet.

Die Deutsche Geschichte von 1949 bis zur Gegenwart ist mit einem Verständnis von Geschichte gestaltet, das sich nicht nur auf das Darstellen politischer Ereignisse beschränkt. Es werden auch Entwicklungen in der Wirtschaft, in der Kultur und insbesondere im alltäglichen Leben dargestellt. Videos, Fotos, Tondokumente, Karikaturen und Plakate geben ein lebendiges Bild der zeitgeschichtlichen Verhältnisse und Zusammenhänge. Ausführliche Quellen und Literaturhinweise stellen eine Bereicherung dar.
Eine Volltextsuche zu bestimmten Sachfragen führt in der gut strukturierten Datenbank leicht zum Ziel. Die Vielfalt des aufbereiteten Materials gibt Impulse zur Entfaltung historischen Interesses. Die gelungene graphische Gestaltung bietet eine gute Grundlage für eine ausführliche und nachhaltige Auseinandersetzung mit der Thematik.

Titel Deutsche Geschichte CD-ROM Die Jury sieht in ihrem Votum auch ein Zeichen für die Bildungssoftware-Anbieter, sich im historischen Spektrum entschiedener zu engagieren, denn für eine komplexe Darbietung von geschichtlichen Themen bietet die Multimediatechnik bessere Voraussetzungen als andere Medienformate.

Was ist der digita?

Der digita ist eine Qualitätsauszeichnung für digitale Bildungsmedien. Er setzt Maßstäbe an denen sich Käufer und Anbieter von Bildungsmedien orientieren können. Die Veranstalter zeichnen mit dem digita Lehr- und Lernangebote aus, die inhaltlich und formal als hervorragend gelten können und die digitalen Medien beispielgebend nutzen. Damit wollen sie auf der einen Seite den Käufern helfen, in der großen Auswahl von Bildungsmedien gute Produkte zu finden. Auf der anderen Seite ist der digita ein Anreiz für die Anbieter von Bildungsmedien, Produkte mit hoher Qualität für alle Bereiche des Lernens zu produzieren.

Der Wettbewerb steht jedes Jahr unter der Schirmherrschaft eines hohen Vertreters der Bildungspolitik. Die Preisträger werden auf der "didacta - die Bildungsmesse" ausgezeichnet. Sie erhalten eine Trophäe, eine Urkunde und das digita-Siegerlogo, die Nominierten eine Urkunde und das digita-Logo mit dem Zusatz "nominiert für den digita...". Die Logos können von den Gewinnern für werbliche Zwecke verwendet werden. Der Preis ist undotiert.

Für einen Preis werden nur Produkte nominiert, die in ihrem inhaltlichen Angebot, in ihrer pädagogisch-didaktischen Konzipierung und in der grafischen und technischen Gestaltung überzeugen. Am Wettbewerb können alle Produkte teilnehmen, die im deutschsprachigen Raum angeboten werden und das Lehren und Lernen unter Berücksichtigung der digitalen Medien auf inhaltlicher oder administrativer Ebene unterstützen.

 

 

Mit zeitgeschichtlichen Bildungsmedien den historischen und
politischen Horizont erweitern - dieses Ansinnen belohnte die EU
anläßlich des "Europäischen Mediensommers" an der RUB erstmals mit der
Euro-Comenius-Medaille. Sie wurde am 10. Juli 1998 für insgesamt sechs
CD-ROM- und Videoproduktionen an Verlage und
Erwachsenenbildungs-Institutionen aus vier europäischen Ländern
vergeben. Prof. Dr. Franz R. Stuke (Sektion für Publizistik und
Kommunikation, Lehrstuhl für Medienpädagogik, Medienpraxis und
Wirkungsforschung) bot mit dem "Europäischen Mediensommer" den
Produzenten ein Forum, die ausgewählten CD-ROM und Videos zur
europäischen Zeitgeschichte nach 1945 aus Griechenland, den
Niederlanden, Österreich und Deutschland einem fachkundigen und
interessierten Publikum vorzustellen. Die Auszeichnungen nahm Prof.
Dr. Dr. Gerhard E. Ortner, erster Vorsitzender der GPI, vor, die
Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernahm Wolfgang Clement,
Ministerpräsident NRW. Zeitgeschichte auf CD ...

Ausgezeichnet wurde die CD "Geschichte des neuen und zeitgenössischen
Griechenlands 1821 - 1981", hergestellt von Conceptum-Damianakis und
herausgegeben von Patakis CD-ROM. "Deutsche Geschichte von 1949 bis
zur Gegenwart", herausgegeben von der Bundeszentrale für politische
Bildung und dem Günter Olzog Verlag, erhielt als erste deutsche
Produktion die Euro-Comenius-Medaille. Wie in einer Zeitreise führt
der Beitrag durch die deutsche Nachkriegsgeschichte beider deutscher
Staaten über die Wiedervereinigung in die Gegenwart.
E-Mail info(at)weitkamper.de
Phone +49 8841 488240

Copyright © 1994 - 2018 Weitkämper Technology GmbH. XSEARCH® und HitEngine® sind eingetragene Marken der Europäischen Union und in der gesamten EU geschützt. PubEngine® ist eine beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragene Marke der Weitkämper Technology GmbH.